Das Tiroler Gailtal

Erholungsurlaub in heilsamer Landschaft

In den Mooswiesen bei Kartitsch entspringt die Gail. Sie gab dem Tal seinen Namen, das auch als Tiroler Lesachtal bekannt ist. Schroffe Felswände mächtiger Berge und sanfte Hügelrücken kennzeichnen die Landschaft des Hochpustertals zwischen den Lienzer Dolomiten und den Karnischen Alpen. Unzählige, glasklare Bäche fließen durch hohe Almen, grüne Wälder und blumenreiche Wiesen zu Tal. Ebenso vielseitig ist das Klima. Im Sommer wechseln sich warme Tage mit kühleren ab, im Winter ist es oft klar und sonnig. Aufgrund der Höhenlage hält sich der Schnee lange.
Wiesenlandschaft bei Sonnenuntergang

„Wo die Menschen noch im Einklang mit der Natur leben“

Von den Bergen um Obertilliach wie der Filmoorhöhe, dem Steinrastl oder dem Golzentipp eröffnet sich ein beeindruckendes Panorama auf die Sextener Dolomiten, die Julischen Alpen und die Dreitausender der Hohen Tauern im Norden Osttirols. Das Wechselspiel zwischen unberührter Natur und der bergbäuerlichen Kulturlandschaft hat eine Vielfalt an Flora und Fauna ermöglicht. Auf den Wiesen wachsen unzählige Blumen und Kräuter. In den Wäldern finden sich Moose, Pilze und Beeren. Gämsen suchen ihren Weg auf steinigen Pfaden, Adler kreisen in luftigen Höhen.

Urlaub in Osttirol, im malerisch gelegenen Obertilliach, ist Erholungsurlaub für Groß und Klein. Die heilsame Landschaft lädt im Sommer wie im Winter zum Genießen und Entdecken, aber auch zum Aktivsein ein. Das Gailtal im Hochpustertal lässt den Alltag rasch vergessen und beschert unvergessliche Stunden.

Informieren Sie sich jetzt über Ihren Familienurlaub in Obertilliach und sichern Sie sich Ihr Familienzimmer noch heute!

Immer eine Reise wert
Gelegen auf 1.450 m Seehöhe